Seite drucken    Sitemap    Mail an den Paritštischen    Suchtipps    Schriftgröße ändern  
Startseite Parit√§t BRB  · 

Home

Pressemitteilung des Gesamtverbandes vom 02.02.2017


Treffen der EU-Staats- und Regierungschefs: Humanitärer Appell von PRO ASYL und Paritätischem Wohlfahrtsverband an Bundeskanzlerin Merkel

Rolf Rosenbrock, Vorstandsvorsitzender des Paritätischen Gesamtverbandes

Im Vorfeld des Treffens der EU-Staats- und Regierungschefs auf Malta kritisieren PRO ASYL und der Parit√§tische Wohlfahrtsverband in einem offenen Brief an Bundeskanzlerin Merkel die derzeitige ‚ÄěFl√ľchtlingsabwehrpolitik‚Äú der Europ√§ischen Union scharf. Die Vorschl√§ge der EU-Kommission zur Abriegelung der sogenannten Mittelmeerroute seien ein erneuter ‚ÄěTiefpunkt europ√§ischer Fl√ľchtlingspolitik‚Äú und zielten vorrangig auf die Auslagerung des Fl√ľchtlingsschutzes nach Libyen und andere nordafrikanische Staaten, obwohl den Schutzsuchenden dort nachweislich Gefahr f√ľr Leib und Leben droht. [mehr]

Pressemitteilung des Landesverbandes vom 25.01.2017


Freiwilliges Engagement muss weiter gestärkt werden!

Andreas Kaczynski, Vorstandsvorsitzender des Paritätischen Brandenburg

‚ÄěDer Parit√§tische Brandenburg gratuliert der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen Brandenburg zu 10 Jahren erfolgreicher Arbeit.‚Äú Das erkl√§rte Andreas Kaczynski, Vorstandsvorsitzender des Parit√§tischen Brandenburg, am Mittwoch in Potsdam.

‚ÄěIn Zukunft werden wir noch viel mehr freiwilliges Engagement brauchen! So gibt es schon heute viele gute Ideen und Beispiele, wie durch das Engagement Einzelner oder ganzer Quartiere Lebensqualit√§t gesichert und den Herausforderungen des demografischen Wandels erfolgreich begegnet wird." [mehr]

Pressemitteilung des Landesverbandes vom 12.01.2017


Personalausstattung in Kitas muss verbessert werden!

Andreas Kaczynski, Vorstandsvorsitzender des Paritätischen Brandenburg

Die Potsdamer LINKE verlangt den Einsatz städtischer Mittel zur Verbesserung der Personalsituation in den Kitas.

‚ÄěDer Parit√§tische begr√ľ√üt den Vorsto√ü der Linksfraktion, um endlich Bewegung in eine festgefahrene Debatte zu bringen.‚Äú Das erkl√§rte Andreas Kaczynski, Vorstandsvorsitzender des Parit√§tischen Brandenburg am Donnerstag in Potsdam. [mehr]

Pressemitteilung des Gesamtverbandes vom 05.01.2017


Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung: Paritätischer Wohlfahrtsverband weist in aktueller Stellungnahme auf Mängel und Versäumnisse hin

Deutliche konzeptionelle und inhaltliche Kritik am Entwurf des f√ľnften Armuts- und Reichtumsberichts der Bundesregierung formuliert der Parit√§tische Wohlfahrtsverband in einer aktuellen Stellungnahme. Der 655-seitige Berichtsentwurf enthalte zwar durchaus richtige wie alarmierende Fakten, etwa Daten zur wachsenden sozialen Spaltung der Gesellschaft und dem kontinuierlichen Anstieg der Armutsquote, bleibe jedoch eine ehrliche Bewertung und konkrete Handlungsvorschl√§ge schuldig. [mehr]

02.01.2017, In eigener Sache


Parit√§tischer Brandenburg begr√ľ√üt neuen Vorstand

Carsten Pilz, neuer kaufmännischer Vorstand beim Paritätischen Brandenburg

Carsten Pilz tritt heute sein Amt als zweiter Vorstand beim Parit√§tischen Brandenburg e.V. an. Gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden Andreas Kaczynski wird er k√ľnftig Brandenburgs gr√∂√üten Wohlfahrtsverband mit √ľber 300 Mitgliedsorganisationen f√ľhren. In seinem Verantwortungsbereich liegt die kaufm√§nnische Entwicklung des Landesverbandes und seiner Tochtergesellschaften. Damit ist das F√ľhrungsteam des Verbandes wieder komplett.

"Ich freue mich auf neue Herausforderungen und eine spannende Zusammenarbeit mit den Mitgliedern", sagte Carsten Pilz bei seiner Begr√ľ√üung in der Landesgesch√§ftsstelle. [mehr]

Der Paritätische stellt sich vor


25 Jahre Einsatz f√ľr Menschlichkeit

Sein 25-j√§hriges Bestehen beging der Parit√§tische Landesverband Brandenburg e.V. am Freitag im Brandenburg-Saal der Staatskanzlei. Unter anderem wurde dort der neue Imagefilm des Landesverbandes pr√§sentiert. Einen ersten Bericht und Eindr√ľcke der Medien finden Sie [hier]

Fl√ľchtlingshilfe: Brandenburg zeigt Herz


 

 
top